Montag, 28. April 2014

Holiday Destination

vor langer zeit einmal hatte ich einer freundin angeboten auf ihren liebenswürdigen kater aufzupassen, sollte sie einmal verreisen wollen. und wie es der zufall so wollte , wohnt diese dame in einem der nettesten fleckchen in hamburg. nämlich in blankenese (wo ich als studentin schon immer gerne wohnen wollte) und es kommt noch besser, im treppenviertel mit der elbe fast vor der tür.
so habe ich nun gestern quartier hier bezogen. mein ferienkater ist wirklich ein sehr entzückendes exemplar der pelzigen art. wir verstehen uns prächtig und lümmeln uns gerade auf der veranda von wo aus wir immer mal wieder einen grossen pott vorbei fahren sehen. ich weiss noch nicht so recht ob ich das feld gegen ende der woche wieder räumen soll ?


Mittwoch, 23. April 2014

Neues von unter der Mütze oder Pelziger Frühling II

es raschelt gewaltig im karton :-) bzw auf emmys kopf. projekt daumenkino geht in die zweite runde. das ist in den letzten 4 wochen passiert:


perücke war gestern - heute ist kopftuch. und zu hause geht es auch schon mal ohne ! der erste friseurbesuch ist in sichtweite.



Samstag, 19. April 2014

Ostern im Emmyland

4 tage strahlenpause . 1 einladung .  6 km laufen .  2 cousinen . 1 tante . 1 mu . 2 katzen kuscheln
36 schmerzattacken . 1 mal staubsaugen . 3 mal der pate im tv . 1 buch . 1 strickzeug . 2 millimeter haarwachstum .  1 berg zeitschriften durchlesen . 20 waffeln backen . 1 menü kochen . 30 stunden schlafen . 1 schrank aufräumen oder 2 . 1 teil nähen . 6 schokohasen essen . 1 kinobesuch


euch allen schöne ostertage

Freitag, 18. April 2014

Irgendwas ist schief gegangen

als ich heute morgen im garten meine aussaattöpfchen inspizieren wollte, hab ich meinen augen nicht getraut. aber auch die eiligst aufgesetzte sehhilfe machte die bescherung nicht besser. ich hatte wunderschöne sommerblumen in pastelligen farbtönen vor augen die mir lauschige abende auf der terrasse versüssen sollten als ich hochmotiviert töpfe mit aussaterde füllte und mich strikt an die pflanzanleitung auf den tütchen hielt und jetzt das:


und die vögel waren auch schon dran und haben einen teil der saat zerstört. tolles osterwochenende!

Dienstag, 15. April 2014

Es ist ja nicht so . . .

dass es hier nichts mehr zu essen gibt . . .


wenn ich gerade mal nicht almkücheneinrichtungen shoppe, oder meine gesichtsnerventzündung vom weltbesten neurologen begutachten lasse, mal nicht den abend in der mrt röhre verbringe (in der nachbarkreisstadt bekommt man doch tatsächlich noch nach 19 uhr untersuchungstermine, das nenne ich mal service am patienten) oder mir den kopf über die ersten almcuisine aufträge zerbreche, mal nicht gerade kranke enten oder den lieblingskater medizinisch versorge oder zum arzt fahre,  und zwischen dem täglichen bestrahlungs irrsinn, kommt es mitunter vor, dass ich den weg in den garten und die küche finde. so geschehen am sonntag. da bin ich doch tatsächlich auf der grünfläche des hauses über den bärlauchbusch gestolpert den ich dort vor jahren mal als zartes pflänzchen gepflanzt hatte. da keine mitesser aufzutreiben waren habe ich mir die gängige singlegrösse abgeerntet und mich spontan für bärlauch carbonara entschieden. pasta habe ich schon gefühlte monate nicht mehr genossen und im küchenschrank wartete noch ein paket glutenfreie reisspaghetti auf seinen einsatz


umterm strich sah das ganze dann so aus. okay die spaghetti als dinkelversion wären mir geschmacklich sympathischer gewesen aber im grossen und ganzen kann man das als schnelles abendessen gerne wiederholen und auch gästen andrehen

um den momentanen süsshunger zu bedienen hat der ofen dann noch folgendes ausgespuckt


eine ganze armee bunny-rübli-cakes. ostern steht ja direkt vor der tür und so verteilt emmy dieser tage an alle lieben menschen die ihr vor die füsse fallen solche süßen küchlein. auch eines haben wollen ? komm vorbei! es sind noch welche da . . .


Freitag, 11. April 2014

Almcuisine

nun ist es soweit. nach monatelangem gären gibt es ab sofort den  almcuisine flexitarischen catering service. die küche hierfür wird gerade an der warenausgabe beim schweden gepackt und gleich ins emmymobil geladen. . . . . almquisine.blogsot.de . . .

Donnerstag, 10. April 2014

Beam me up Scotty!

. . . keine panik! ich bin noch da! mitten in der mit terminen vollgestopften woche. denn heute geht es los. die strahlentherapie. 28 tage lang an 5 tagen in der woche (osterfeiertage und tag der arbeit ausgenommen - also bis 28.mai) werde ich mich auf den weg in das wohl spacigste gebäude elmshorns machen


vorbereitend hatte ich die woche über schon 2 termine dort, um mich a) über die therapie, die folgen, die nebenwirkungen aufklären zu lassen und b) zum ct und zur markierung. bei dem wort markierung stockte mir bereits wieder der atem, noch zu gut hatte ich diese draht-antennen-angelhaken geschichte aus hamburg vor der op im gedächtnis, aber dr. krebs (ja so heisst der strahlen doc wirklich) und sein team haben endlich mal das gemacht was sich emmy normalbürgerin unter einer anständigen markierung vorstellt. sie haben mir mit rotem edding mehrere kreuze auf den oberkörper gemalt. damit ich auch lange etwas davon habe und es beim duschen nicht abgeht, haben sie das ganze noch mit frischhaltefolienpflaster überklebt. es erinnert mich ein wenig an ein kinder schnittmuster zum plüschteddybären anfertigen, da sind an der stelle wo die arme angenäht werden müssen, genau die gleichen kreuze ;-)  um 10.30 mez geht es los. das ganze dauert mit wartezeit und an- und ausplünnen max 30 minuten. da ich in wurfweite zu captain kirk wohne, werde ich den weg heute mal zu fuss antreten um es mir hier gemütlich zu machen und unbekannte bereiche des universums kennenzulernen



Donnerstag, 3. April 2014

Das Haar in der Suppe . . .

. . . könnte hier auch demnächst wieder auf der karte stehen. nicht nur auf dem dach wird es langsam kuschelig. diese, schon fast in vergessenheit geratenen, gerätschaften kamen heute mal wieder zum einsatz.


am morgen mussten dringend die beine gemäht werden (darauf könnte man eigentlich auch weiterhin verzichten :-) ) und mit den letzten strahlen der abendsonne im gesicht, mussten doch tatsächlich, wie kraut und rüben, wachsenende augenbrauen in die rechte bahn gezupft werden. und es kommt noch besser: 2 stummelige wimpernkränze wurden im 10fach vergrössernden spiegel getuscht! hat noch ein bisschen was von türbesendichtung, befreit einen aber endlich von der schaufensterpuppenoptik. wie man sich doch über die scheinbar kleinen dinge des lebens freuen kann.