Donnerstag, 6. Februar 2014

Geschafft !

endlich, nach endlos scheinenden monaten, schlechten oder durchwachten nächten, einer schier endlosen reihe von nebenwirkungen und allerlei körperkummer, war es am dienstag soweit.
nur noch 1 verlassenes päckchen begrüsste mich morgens am chemo kalender.



in der küche angekommen wurde noch schnell eine etagere zitronen muffins gebacken und dann ging es mit taxi sonja zur letzen chemo. ruhig war es. und auch gar nicht voll. und irgendwie war es total unspektakulär. kein feuerwerk und kein gold flitterregen aber das haben enden ja oft so an sich, dieses unspektakuläre. einen kleinen blumenstrauss gab es dann doch noch zum abschluss von der netten grünen dame die mich immer mit heissem kakao mit ganz viel sahne versorgen wollte.
und dann ist es einfach so vorbei. aber dafür fängt auch immer etwas neues an. das lag am dienstag ein paar meter über den flur. denn dort hatte wenige stunden zuvor die liebe tina ein ganz entzückendes kleines menschenkind auf die welt gebracht.und ich durfte als eine der ersten ihren süssen, kleinen, frisch geschlüpften, heiss geliebten sohn noch schnell besuchen und eine runde glück- und beste wünsche und knuddeli, getoppt von zwei zitronenmuffins zurück lassen.
euch dreien alles glück der welt !
emmys weg führt nun ende februar erneut in den op. allerdings in entgegengesetzter richtung. in das entzückende kleine krankenhaus in hamburg und dort geht dieser fuck marathon dann in die letzte runde. bis dahin werde ich euch aber weiter mit leckeren und lustigen geschichten rund um haus, hof und küche versorgen. und ein neues projekt steht auch schon auf dem plan. also bleibt auf diesem kanal, wenn es bald heisst : emmys pelziger frühling.
ach und ps . im chemo kalender gab es dieses reizende buch plus eine tafel schoki, die fange ich jetzt mal an zu essen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen