Donnerstag, 13. Februar 2014

Entspanntes Sein

entspannung in den alltag zu integrieren steht hier gerade an der tagesordnung. das ist auch nicht das verkehrteste, spuken doch seit abschaltung der chemo kanäle zu allen anderen ideen und gedanken in meinem hirn , nun noch 1000 neue ideen da oben herum. das bringt mich manchmal ganz schön auf die palme, ist doch das hirn schneller als der rest des körpers. also versuchen wir es mit meditation. gelingt mir am besten vor 6h morgens, das heisst aber auch zeitig zu bett zu gehen und früh wieder raus fallen. das muss auch noch trainiert werden. ist aber auf  ne gute möglichkeit ein bisschen ordnung und ruhe in meinen körper (auch bekannt unter nicolinus verwirricus) zu bringen .
um später am tag all die ideen zu ordnen. momentan sitze ich gerade an einem geheim projekt (ich weiss ja nicht wer hier alles so mitliest :-) deshalb nur ein kleiner ausschnitt



es geht sich aber ganz gut an und hat auf jeden fall mit viel leckerem essen zu tun und ist so eine art skiurlaub ersatz. das wetter schreit ja förmlich nach einer zünftigen outdoor veranstaltung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen