Freitag, 29. November 2013

Weichmacher

laut wikipedia:

"Neben diesen als äußere Weichmachung bezeichneten Methoden existiert auch die sog. innere Weichmachung. In diesem Fall wird der Weichmacher im Rahmen einer Copolymerisation eingeführt. Im Gegensatz zur äußeren Weichmachung, bei der der Weichmacher nur über Dipol-Wechselwirkungen mit den Makromolekülen verknüpft ist, wird er bei innerer Weichmachung Teil des Makromoleküls ....."

ich sag es ja. irgendwas stimmt nicht mit dem zeug was die mir da als chemo medizin geben. nicht nur,  dass ich immer noch fest daran glaube auch valium beigemischt zu bekommen ("die frau labskaus muss mal ein bisschen runter kommen, gib der mal ruhig 50mg mehr" höhö) nein auch mein gehirn weicht langsam auf. ist ja prinzipiell schön wenn alles elastisch und geschmeidig bleibt aber wird emmy jetzt von der schaufensterpuppe zur gummipuppe? pudding in den armen und beinen macht es schwer mal eben "die paar kartons" weg zu wuchten. mein hirn scheint zu einer breiigen masse zu mutieren an der man noch nicht mal mehr post its bfestigen kann. ständig ist alles wieder weg. termine, rückrufe, to do listen. das hat mir vorher keiner gesagt! so war dann auch das rezept für das köstliche essen, welches gestern gezaubert werden sollte ist nicht mehr auffindbar. drum gab es bei besinnlicher stille (wo ist bloss die verflixte fernbedienung für den fernseher) ein lauschiges raclette für 1 person und 1 katze



candle light raclette
1handvoll kartoffeln ungeschält in kümmel/salzwasser fast gar kochen, der länge nach vierteln und in kräuter öl rundherum anbraten
100 oder 200 gramm fetten schafskäse im raclette öfchen schmelzen, alles an köstlichkeiten wie weisskrautsalat, oliven, maiskölbchen dazu stellen 
eine kanne weissen tee kochen und zusammen mit der katze bei kerzenschein in aller stille geniessen

Donnerstag, 28. November 2013

Was Dir auch keiner sagt

du trocknest aus wie eine rosine. sparsamkeit war leider noch nie meine stärke, ich lebe lieber frei nach karl lagerfeld "man muss das geld zum fenster hinauswerfen damit es zur tür wieder hereinkommt" leider ist es hier im norden a) zu stürmisch und b) meine tür offensichtlich nicht gross genug (dafür aber die fenster ! ) nur in einer angelegenheit bin ich äusserst sparsam ; mein flüssigkeitshaushalt wird peinlichst genau im unteren messbereich gehalten. leider ist das nun nicht mehr so förderlich für alle möglichen dinge die zur zeit in meinem körper vorgehen und so bin ich gezwungen zu trinken. viel zu trinken. das an sich ist noch nicht weiter schlimm, schlimm ist lediglich, dass wir hier von wasser sprechen. ich gehöre nämlich zu den anhängern des glaubens, dass wasser ein lebensbereich für fische ist und nichts was in mein weinglas gehört. also tue ich mich immer noch sehr schwer mit den geforderten mindestens 2 litern pro tag. hiermit habe ich aber ein wässerchen gefunden das geschmaklich annehmbar ist und so schaffe ich zumindest eine flasche am tag.



für die restlichen liter weiche ich bevorzugt auf allerlei tees aus. das klappt auch schon ganz gut, gibt es doch wirklich eine unerschöpfliche auswahl an köstlichen teekompositionen.
das mit dem flüssigkeitshaushalt ist unheimlich wichtig. trinkst du nicht, siehst du schnell aus wie eine vergessene weintraube im finalen schrumpfstadium.  (ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es in meinem körperinneren aussieht, wo die ganz medizin direkt durchläuft :-(  )
da ich das als nicht so kleidsam erachte, trinke ich also. hilft natürlich auch gegen den hier bereits beschrieben trockenen mund. und da unsere haut nicht nur von innen durfeuchtet sondern auch von aussen gefettet sein will, und leider unter der chemo der gesamte stoffwechsel in ein heiloses chaos gestürzt wurde, nutze ich diesen trick einer klugen frau die mal meinen lebensweg begleitete. süsses mandelöl. im mandelöl befinden siche eine menge minaralstoffe wie eisen, zink, kupfer, magnesium und mehr, ebenso wichtige b vitamine und biotin. also lauter tolle sachen die lieb zu haut und haar sind.
kaltgepresstes mandelöl (aus biologischem anbau) habe ich schon zu zeiten der haarproblematik
1x wöchentlich, als über nacht wirkende kur, auf kopfhaut und haare einmassiert. nun verbrate ich es kanisterweise. da die haare momentan wegfallen, kommt es direkt auf den kopf und kann dort des nächtens ein fettschutzmäntelchen unter der schlafmütze bilden. beim duschen direkt in die haut massiert oder wahlweise einen grosszügigen schluck zum schaumbad gegeben spart es lästige eincremereien. mandelöl tut nicht nur der haut gut auch der seele. wenn einem nämlich liebe menschen sagen man sehe blendend aus und hätte, für die schwere der erkrankung, eine tolle haut :-) ebenfalls nicht zu verachten : handcreme. viel und immer und überall. denn hände und nagelhaut sind schnell rau wie schmirgelpapier. deshalb ein lager anlegen und wie die eichhörnchen überall verteilen, das erspart panikattacken wenns an den fingern trocken wird und nichts zum schmieren da ist.


Montag, 25. November 2013

Düstere Aussichten bei Sonnschein

nachdem gestern vormittag sämtliche betten der übernachtungsgäste wieder hochgeklappt, die gäste selbst aus dem haus gefegt und selbiges in einer blitzaktion gelüftputzt wurde, kam die geschenke tüte der woche an die reihe. ja. es gab schon wieder geschenke. diesmal von der lieben wibke, die auf bali fündig wurde. 


tolle neue nähbücher und die ultimative emmy kette. diese wollte denn auch gleich ausgeführt werden und so wurden, bei herrlichstem november sonnen wetter, flugs die mu und freundin magda nebst freund garten ins auto verfrachtet und zum auslüften an die elbe kutschiert. gut durchgepustet gab es dann noch einen einkehrschwung bei sweet carmen, die einen kuscheligen, kleinen weihnachtsmarkt bei sich zu hause veranstaltet hat. 


der montag begann genauso sonnig, soll ja eigentlich gut für die stimmung sein aber das ist bei mir nicht angekommen. nun ist sie leider gerade gekippt. alles ist verquer und der labskausige körper und die dranhängende kleine seele kämpfen.
der neuen chemomixtur wird nicht nur valium beigemixt. nein, auch etwas magenschmerzen verursachendes mischen sie da offenbar rein. ans essen werden hier daher zur zeit wenige gedanken verschwendet. das senkt die stimmung noch zusätzlich. kübelweise lauwarmen tees über den tag verteilt gehen ganz gut , sind schnell und unkompliziert gemacht und zwischendurch die ein oder andere nuss aus der snacktüte. die augenbrauen verabschieden sich allmählich und es wird überlegt ob ich zur abwechslung die spiegel im haus mit tafellack überstreich, dann könnt ich mir jeden tag einen hübschen kopf mit kreide malen und obendrein in verschiedenen farben!

hier noch nachgereicht das essen von letzter woche, als zwar der himmel grau die stimmung aber sonnig war. emmys leibgericht neu interpretiert auf dem teller:


senfeier mit süsskartoffelpüree 
für die sosse habe ich mehl in kokosfett angeschwitzt, abgelöscht mit einem glas brühe und hiermit gezaubert. scharfen senf, kurkuma und pfeffer dazu . das ganze dekoriert mit koriander aus dem garten war durchaus lecker, kommt aber leider nicht ans seelentröster lieblingsessen nach dem rezept vom pu heran.


Samstag, 23. November 2013

Es ist nicht zu fassen

mein freund aus kindertagen, mein grosser backfisch schwarm und herzensbruder wird 50!
auch die morgendliche laufrunde brachte mich, weder der frage wo die zeit geblieben ist noch einer lösung des problems wie die ganzen kerzen auf das geburtstägliche gebäck passen, keiner antwort näher. das zweite problem. was schenken? dummerweise habe ich als pubertierende, vor völlig irren ideen überlaufende, angefangen meinem liebem freund völlig kuriosen firlefanz zu schenken.
es musste also a) ein plan her den kuchen zu überlisten und b) ein sinnvolles (wird ja immerhin 50 der gute) kurioses geschenk her. und wie so oft kam beim hemmungslosen wasserverschwenden unter der dusche etwas einigermassen brauchbares ans tageslicht.


backe kuchen und tue gutes. vor ein paar monaten las ich über dieses projekt also wurde flugs eine patenschaft gekauft und rattus auf den süssen namen kotzbröckchen getauft . und die kerzen auf dem geburtstagskuchen ? ach, ich denke die werden allgemein überbewertet  :-) euch allen ein schönes wochenende.


Mittwoch, 20. November 2013

Höschen in Tarnfarben

entschuldigung, sie haben da etwas auf ihrem schuh, tippte mich die , zugegeben etwas verstört dreinblickende, neben mir zahlende frau, bei h&m an der kasse, auf die schulter. irritiert schaute ich nach unten . . . und traute dem was ich da sah nicht zu, dass es zu mir gehörte. aber es war so. es handelte sich um meinen schlüpfer! ja, ich hatte in den letzten wochen ein paar kilo verloren und auch schon unterwäsche in einer oder zwei nummern kleiner gekauft aber ich war überzeugt ich hätte alle "vor krebs" höschen in der hintersten ecke des schrankes verstaut. und nun das. wie soll ich denn jetzt aus der nummer wieder herauskommen fragte ich mich, während erste wechseljahrsschauer und schweissausbrüche anfingen sich ebenfalls einen weg nach unten zu bahnen. ich drehte mich um und eine kleine katzenzunge fing aufgeregt an die salzigen perlchen von meiner stirn zu lecken. ich schlug die augen auf und blickte in dichtes katzenfellgewirr. ich lag in meinem bett, pfffft. die unterbüx sass da wo sie hingehörte und die frau war zum glück auch nicht mehr neben mir.
so oder so ähnlich geht es mir nächtens. vielleicht sind das auch nebenwirkungen von denen dir keine menschenseele etwas verrät? 
ich werde gleich mal recherchieren ob es noch diese bodys aus den 90ern gibt. obwohl ich erinnere mich da an eine szene in einer elmshorner discothek, wo eine stark alkoholisierte dame von der toilette zurück auf die tanzfläche wankte, nicht wissend das ihre akrobatischen tanzverrenkungen mit den vorne und hinten aus der hose hängenden schlüpperteilen ein wenig befremdlich auf die umtanzenden gäste wirkten. hatte die arme doch in ihrem promilerausch vergessen das dingunten wieder zuzuknöpfen.ist glaube ich doch keine so gute idee. aber hatte ich nicht bei h&m höschen in tarnfarben gesehen. die bestelle ich aber jetzt lieber online ;-)



Dienstag, 19. November 2013

Puppe Emmy

ja, das mit den schaufensterpuppen kam so ziemlich gut hin am gestrigen abend ;-) und freundin magda lag mal wieder goldrichtig mit ihrer vorhersage, dass ich unter garantie wieder den orangenen lippenstift erwische. der schminkurs war mit 12 frauen voll besetzt und unter fachkundiger anleitung einer freundlichen douglasdame i.r. wurde getuscht und gepinselt was die töpfchen hergaben. unter kommentaren wie "da muss man erst krebs kriegen um einen puder von chanel zu bekommen" und "das kenne ich nur aus der werbung"wurden neugierig die randvoll gepackten, mit herrlichen make up produkten gefüllten, überraschungstütchen, ach was schreibe ich, überraschungssäcke ausgepackt.  okay de farbe des concealers (eigentlich zum aufhellen der augenschatten gedacht) eignete sich bestenfalls dazu ein paar gorbatschow flecken auf die hellhäutige glatze zu malen und auch grüner glitzerlidschatten gehört so wenig zu meinen favoriserten make up utensilien wie eben der orangene lippenstift und es kommt noch besser, grellorangefarbenes lipgloss. jetzt dafür neu in meinem badezimmerschräckchen: ein tolles makeup und mascara, eine tolle pflegecreme genauso wie eine super lippenstiftfarbe und noch einige andere highlights. es ist schon erstaunlich was da auf die beine gestellt wird um krebspatientinnen etwas farbe und abwechslung ins leben zu bringen. (was machen die eigentlich mit den männern?) aber vielleicht sollte man den verantwortlichen mal einen dezenten hinweis geben, dass die meisten frauen die eine chemo machen müssen eher zu sehr heller haut neigen, sollen wir doch die sonne meiden und besonders grelle farben zwar sicher den blick von perrücke oder kopftuch lenken aber uns nicht zwingend attraktiver erscheinen lassen. fühlt man sich doch mit perrücke ohnehin schon wie im dauer karneval. 



Montag, 18. November 2013

Restwoche zu vergeben

meine begeisterung für die anstehende woche ist im keller verlorengegangen. der zweite teil der schemo steht vor der tür. ab nun sitze ich 12x jede woche in meinem hamsterkäfig in der klinik. weil aber das neue medikament so tolle nebenwirkungen haben kann, wird es bei der ersten gabe an 2tagen verabreicht! vielleicht esse ich noch den haufen plätzchen auf den wir gestern gebacken haben?


ein lichtblick soll am nachmittag der schminkkurs für krebspatientinnen werden :-/ na, ich bin gespannt wie ein flitzebogen. ich hoffe nicht, dass wir am ende alle aussehen wie 80er jahre schaufensterpuppen. wenn es die woche zulässt werde ich meldung machen von frauen in kriegsbemalung?
also, hopp unter die dusche, mit einer ordentlichen portion kampfgeist einschäumen, dann noch 2-3 tropfen angstfrei aufgetragen und auf in den kampf. ich wünsche euch einen besseren start :-)

Sonntag, 17. November 2013

Sternenstaub

im bauch. nach diesem köstlichen start in den sonntag. zu den ersten christmas jazz songs von hier


bevor es gleich raus geht um in der novembersonne zu spielen

buchweizenpfannkuchen aus 2 eiern, mandelmilch, mandelmus etwas natron einer prise salz einer grossen prise zimt und einer halben tasse buchweizenmehl einen teig anrühren und einige minuten ruhen lassen. in heissem kokosfett sternenpfannkuchen ausbacken (geht super in einer grossen, gefetteten plätzchenform)und mit himbeeren und granatapfelkernen geniessen. wer darf gibt noch etwas schneegestöber aus der puderzuckertüte drauf

Samstag, 16. November 2013

Der ganz normale Wahnsinn

wie auch die letzten male, hat der power level am wochenende vor der chemo mindestens 5 balken. und so wurde heute, trotz schniefnase und tränenden augen, wieder fleissig gewerkelt in labskaushausen. nachschub für das hamburger lädchen musste produziert werden, kunden wurden mit punsch und wamem zimtgebäck beglückt und der auftragsstapel konnte kleiner gearbeitet werden. frisches grün und katzenfutter wollten eingekauft werden, das häuschen sollte fürs wochenende blitzeblank geputzt sein. zur belohnung gab es am abend einen ganz köstlichen wintersalat mit geröstetem broccoli und rosenköhlchen, als eiweiss dreingabe noch eine handvoll gegrillter scampis drauf und platz genommen am fein gedeckten tischchen!

der sonntag kann kommen. gerne nehme ich wieder etwas von der sonne ohne regen! denn nicht nur laufen, laub harken und tulpen pflanzen auch ein ausflug zum plätzchen backen mit der freundin und gemeinsames basteln für den adventskalender club stehen auf dem plan.

je 1handvoll halbierten rosenkohl und brokkoli aufs backblech legen mit essig, öl, pfeffer, salz und ahornsirup beträufeln und bei ca. 180°C im ofen für ca. 30 min rösten. feine salatblätter auf einem teller anrichten (bei mir gab es postelein und radicchio) das ofengemüse etwas abkühlen lassen und auf dem salat verteilen, die in chiliöl marinierten scampis grillen und zusammen mit ziegenfrischkäse und cranberries auf dem salat anrichten, wer mag gibt noch ein weinig gutes olivenöl über den salat.

Freitag, 15. November 2013

Frage Foto Freitag


heute zum ersten mal dabei beim frage foto freitag von steffi 

mit dem motto : wofür ich im moment dankbar bin

1- dass ich mich hier frei schreiben kann und damit mir und hoffentlich anderen menschen mut und freude machen kann


2-für die kraft und energie und den grenzenlosen optimismus der mir gegeben wurde.


3- für diese lieben mitbewohner die mich uneingeschränkt so nehmen wie ich bin.


4- für weltbeste freunde, die neben mir gehen, mit denen ich lachen und weinen kann, die mich auffangen wenn ich falle und loslassen wenn ich laufen will.


5-für meine eltern und dass sie mir vieles ermöglicht haben und mich zu dem menschen haben heranwachsen lassen der ich bin und ich dank ihnen ein tolles zu Hause habe, dass mich erdet und mir ein Gefühl des angekommen gibt


5- dass ich einen beruf ausüben darf, den ich so liebe, so turbulent er auch manchmal ist.


Donnerstag, 14. November 2013

Was Dir keiner sagt

ist, wie du mit all den verrückten sachen die dein körper mit dir anstellt besser klarkommst. sie klären dich natürlich darüber auf, dass die schleimhäute durch die chemo medikamente austrocknen aber was das genau bedeutet, kann man dann schön selbst heraus finden. dir läuft z.b. ständig die nase. meine erste überlegung mir eine art tropfenfänger für die nase zu basteln, habe ich aus hygienischen aspekten wieder verworfen und so sind nun immer in griffnähe: taschentücher, der optik halber in diesen tollen tatüta taschen von dawanda. die braucht man auch weil einem ewig die augen tränen. wenn man noch im besitz von wimpern ist, sollte man daher auf nachtuschen der wimperntusche vorbereitet sein. wasserfeste mascara ist ziemlich blöde zu entfernen und man vermeidet ja alles um die letzten wimpern auch noch durch festes rubbeln zu verlieren, mein tip: extreme party mascara von bobbi brown. die lässt sich bedenkenlos auffrischen und ist auch leicht wieder zu entfernen.
aufs äusserste unangenehm: die mundschleimhäute trocknen extrem aus. diese munddürre kann nicht nur fiese entzündungen auf den plan rufen, es gibt einem auch gerne das gefühl als hätte man etwas modernd pelziges im mund, so wie einen toten hamster! viel spülen mit z.b. salbei oder salzwasser und fleissig bürsten (ich liebe ja meine elektrische, sie macht ihren job gut und da sie in der zahnbürsten gewerkschaft ist, hält sie auch die genaue putzzeit ein, leider sind ihre bürstenköpfchen nicht ganz günstig in der anschaffung und so habe ich für die nächsten monate wieder auf handbetrieb umgestellt da kann ich fröhlich jede woche ne neue nehmen). auch ganz wichtig neben übertriebener mundhygiene; was zum lutschen, gegen den geschmack und die trockenheit. mein favorit salbei bonschis. natürlich kommen da bei mir nur die von ricola in frage -- zuckerfrei!
denn den wollen wir dem affen krebs ja nicht auch noch gönnen :-)
also in jeder handtasche, im auto, an der nähmaschine und auch sonst immer in griffnähe diese 3 dinge:


Weihnachtsrausch

im emmyland. ziemlich unruhig und unwillig und überdies noch recht muffellaunig die nächste woche anzugehen, steht doch der beginn von 12x wöchentlicher "kack" schemo medizin auf dem programm, die beim ersten mal, überflüssigerweise auch noch an 2 tagen verabreicht wird (wegen der eventuellen nebenwirkungen!) ziehe ich gerade alle vorhandene energie aus meinem schrumpfenden körper und powere ein bisschen durch. jaja, ich höre eure kritschen stimmen! weiss ich, soll ich nicht geht aber gerade nicht anders . . . nix hier mit just be und slow down und ommh.
gestern und heute standen im weihnachtszenit. panische hin und her rasende katzentiere , flüchtende nachbarskatzen, hunde, igel, enten, weil emmy einen baumstamm nach dem anderen ums haus und durchs haus hindurch trägt. der mu sei dank, die hat nämlich vergangene woche eine mindestens 50 jahre alte riesen birke fällen lassen, die ich zu grossen teilen zu mir verfrachtet habe.
nun ist hier sternen- und birkenalarm und kugelterror in gold, ja ich glaube immer noch an goldene zeiten, jetzt mehr denn je :-)! angesagt und kein ende in sicht.




so fiel dann leider auch die grosse kocherei aus. am mädchenabend gab es die gerne genommenen schnellen spaghetti mit thunfischsauce, die schmeckten auch hervorragend mit ernährungskompatiblen kichererbsen spaghetti vor lauter hektik haben wir sie flugs verzehrt und ganz vergessen bildmaterial zu erstellen. dafür kommt jetzt noch ein wenig weihnachtsrauschen und zu den ersten let it snow klängen verhole ich mich langsam mal ins schlummiland und hoffe zur abwechslung mal auf erfrischenden nachtschlaf und sich baldigst bessernde stimmungslage.

 


schnelle thunfischsauce zu pasta:
öl und butter zu gleichen teilen in der pfanne erwärmen, klein gehackte zwiebeln und knoblauch darin glasig dünsten, eine dose abgetropften thunfisch dazugeben mit viel zitronensaft und abrieb, frisch gemahlenem pfeffer, salz und petersilie abschmecken. die al dente gekochten nudeln dazugeben und mit frisch geriebenem parmesan und warmem baguette servieren

Sonntag, 10. November 2013

Gelassenheit . . .

. . . üben, steht heute auf dem programm. beim augen öffnen viel vornehmen und dann nichts davon schaffen. stattdessen den sonntag nachmittag im kreise der pelzigen mitbewohner auf dem sofa verbringen. gemeinsam mit einem guten buch und frisch gebackenen, verganen, gluten- und zuckerfreien bananenmuffins und einem hazelnut machiato im neuen lieblingsbecher. ich war auf der messe schon ganz verliebt in diese buchstabenbecher von bloomingville und letzte woche landete doch tatsächlich ein exemplar in form eines weiteren überraschungspäckchens von der herzigen nadine, in meinem briefkasten. warum ein g? das steht für gesundheit, glück und eben . . . . . gelassenheit.



gelassen ging es auch gestern auf der geburtstagsfeier einer lieben freundin in der königsklasse zu.
ich war total angenehm überrascht von dem tollen konzept und den unaufdringlich modern gehaltenen räumlcihkeiten. wirklich uneingeschränkt zu empfehlen für vielerlei veranstaltungen, wenn man mal wieder unmotiviert ist die gästeschar im eigenen garten zu bewirten und/oder keine lust hat sich von norddeutschen  wetterkapriolen einen strich durch die rechnung machen zu lassen. (emmys erfahrungsfundus)




gewünscht war eine auffrischungskur für das mobile feriendomizil und so konnte ich punkten mit dem frisch gezauberten kissen und der kleinen glückwunschgirlande in der schachtel, die es in sich hatte :-) es wurde eine sehr lange und sehr amüsante nacht mit vielen lieben freunden  2 ganzen halben gläsern rotwein und einem strahlenden geburtstagskind!

da es essenstechnisch ja  zur zeit etwas kompliziert ist gab es vorm aufbruch noch schnell etwas gesundes aus der küche. gemüsequinoa pfanne mit kräuterlachs aus dem ofen . . . . .


quinoa in gemüsebrühe kochen, paprika und tomate oder anderes gemüse würfeln und alles kurz in der anbraten mit frischen kräutern pfeffer und salz abschmecken
lachsfilet in dünne scheiben schneiden , diese fächerartig auf ein stück backpapier legen mit olivenöl, salz und pfeffer würzen und ein mäntelchen aus gehakten,  gemischten, frischen kräutern darüber geben, dann bei 200°C für ca 5 minuten in den ofen schieben zum anrichten etwas zitronenöl über den fisch träufeln

Donnerstag, 7. November 2013

Emmys Geist

es kommt vereinzelt vor, dass meine umwelt mich fragt, wie ich so gut mit meiner krankheit umgehe. mal ein kleiner blick nach innen gefällig ?

ja, krebs ist ne arschkarte … ohne frage. aber das leben geht ja weiter und nun man kann 2 dinge tun; den ganzen tag jammern und beklagen welch armes menschenkind man ist und sich fragen was man dem lieben gott, der welt, buddha wem auch immer angetan hat um so gestraft zu werden.
das bringt einen a. nicht weiter und b. nützt es auch nix! 
also nimmt man am einfachsten an, dass man gerade die doofe zeit im leben erwischt hat und sucht nach den rosinen. man ändert ein bisschen den blickwinkel und wird schnell fündig. und dann kann man sich auch an den kleinen rosinen freuen: 
keine bad hair days mehr! zeitersparnis von mindestens 30 minuten fürs styling, einfach deckel druff und los! nie mehr, von haaren, verstopfte abflüsse! shampoo, conditioner und haarkur und friseur einsparungen dreistellig ! dafür bekommt  man schon echt tolle winterstiefel ;-)
nie mehr die frage ob der nassrasierer es noch mal tut oder die klingen schon wieder erneuert werden müssen! kein haar mehr in der suppe1 pedi- und maniküre ? nur noch lacken, wegen vorrübeergehendem wachstumsstopp!
trotz bester ernährungslage, kein gramm fett mehr auf den rippen! unglaublich tolles feedback wenn man seine krankheit positiv kommuniziert! dabei erscheinen auch liebe freunde von früher wieder auf dem lebensplan! man bekommt einfach ne menge von dem was man in den letzten jahren gegeben hat wieder zurück! man darf sich mitten am tag ausruhen und braucht auch kein schlechtes gewissen zu haben wenn man einfach einen tag im bett bleibt. oder zwei ;-) ! beim hausarzt kommt man immer ganz schnell an die reihe! man bekommt viele päckchen mit überrasschungsgeschenken und besuch von leuten die man ewig nicht gesehen hat! es ist schnell jemand da der einem schwere sachen aus der hand reisst und sie trägt! man darf im september schon die heizung hochpowern weil man schneller friert! das ist nur ein kleiner teil aus meiner rosinentüte und was mir immer noch in den ohren hallt ist diese aussage einer freundin am anfang der ganzen geschichte: so nico, jetzt hast du narrenfreiheit ! und die muss man eben manchmal auch nutzen , denn irgendwann ist diese zeit vorbei und dann ist alles wieder gut , das normale leben hat einen zurück und man gibt alles weiter an den nächsten! und nie vergessen es gibt immer, wirklich immer, leute die sind noch viel beschissener dran. und deshalb ist es klug jeden tag aufzustehen und sich in den allerwertesten zu treten Ommhh!


und nach so viel bla bla. für alle die nur wegen den rezepten und fotos vom essen mitlesen: gestern gab es zum mittag ein köstlich fluffiges pilz-kurkuma-omelett mit den gesunden brokkoli sprossen und hanfsaat getoppt

Mittwoch, 6. November 2013

Postelein und 2 Gewinner

eine neuheit auf den abendlichen mädchentellern: postelein! besser bekannt als gewöhnliches tellerkraut oder winterportulak, in den usa auch als bergmann spinat bezeichnet, wurde u.a. während des goldrauschs von kalifornischen minenarbeitern verzehrt.
es zeichnet sich durch einen recht hohen vitamin c gehalt aus. davon sollte man ohnehin eine ausreichende menge zu sich nehmen, als krebspatient sieht man am besten zu wie man sich über den tag verteilt jede menge davon einverleibt.
da kam der würzige postelein salat in begleitung einer aromatischen ziegenkäse tarte gerade recht .


jetzt bleibt nur zu hoffen das der goldrausch auch in hiesigen gefilden bald einsetzt, das essen dazu mundet auf jeden fall ungemein.

dann gab es ja noch eine verlosung :-) um noch mehr liebe menschen die chance auf einen köstlichen gewinn zu geben, wurde im lädchen noch flugs ein los glas aufgestellt. und so konnte heute bereits im morgengrauen auf die lostrommel geschlagen werden. tadaaa . . . . 



 je eine nussmischung bleibt im dörfchen und eine geht nach elmshorn. 


herzlichen glückwunsch und viel spass beim wegknabbern

ziegenkäse tarte: aus 280 dinkelmehl, 2el maisgriess,  pkt trockenhefe, 1tl pfeffer, 1tl meersalz und 250g (zimmerwarmen) sahnejoghurt einen teig kneten und mind 1 stunde im warmen ruhen lassen. 
den teig in 2 portionen teilen (eine portion kann auch eingefroren werden) ausrollen , mit einer gabel einstechen und mit den löchern nach unten in eine gefettete tarte form geben 
für die füllung 2 eier mit 200g ziegenfrischkäse, 2el geriebenem parmesan, viel frischem thymian pfeffer, salz und chili aus der mühle verrühren. auf dem boden verteilen und mit 3-4 entkernten, gewürfelten glückstädter tomaten belegen im ofen bei 180°C ca . 40 minuten backen


Montag, 4. November 2013

Einen Guten Novembertag

aus emmys küche. nach dem nicht ganz unanstrengenden sonntagsprogramm, bei dem eine menge ruhender muskeln beansprucht wurden und ich mich nach dem augen öffnen fühlte als wäre ich unter einen kugelpanzer geraten, lassen wir es heute mal gemütlich laufen und starten runde zwei des probekochens für den donnerstäglichen cateringauftrag. ein kleiner, neugieriger zuschauer hat sich schon eingefunden und hofft zwischen all dem gesunden grünzeug ein verirrtes stückchen fisch oder fleisch zu finden . . . kann er vielleicht doch gedanken lesen und die in überlegung befindlichen lachs quiches visualisieren?


bleibt für heute zu hoffen  dass am abend meine fleissigen helfer vom wochenende mit erfolgreich gelungenen koch- und backexperimenten verwöhnt werden können, während ihr noch fleissig an der verlosung aus dem letzten post teilnehmen könnt. 

Samstag, 2. November 2013

Frauenüberschuss beim

grossen cousinenwochenende in emmys programmheft. angefangen gestern, mit einem zauberhaften, langen telefonat mit der lieben cousine in frankreich, das wetter , die weinernte (oh merde, mildiou!) und die neueste stiefelmode besprochen bevor die "kleinen cousinen" zum abendesssen und übernachtungsbesuch vor der tür standen und gemeinsam mit magda und garten nächtliche "stebalisierungs" gespräche bei rotwein und gewürznüssen am grossen esstisch geführt wurden.

den vormittag im kreativen dämmerzustand verbracht bevor gegen mittag die versuchsküche geentert wurde um für den catering auftrag am donnerstag ein paar proben zu kochen:
crisp polenta sticks von hier mit köstlichen süsskartoffel tahini crostini und der neuen  DESIGNTÖCHTER apero gewürznussmischung . . . . . . .




dann die  "grosse" cousine zum kaffeebesuch aus dem "ländle" einfliegen lassen.
anschliessendes fotoshooting mit der lieben magda für schnelle overnight flyer! die ware fürs leuchten im dörfchen gepackt und, mit glück, das abendessen eine etage höher serviert bekommen :-)
die vorspeise habe ich ja heute mittag schon vorgekocht.

und nachgereicht das schemo überraschungsmoment aus dem kalender.


quasi als arbeitskleidung zum anmischen der neuen designtöchter nussmischungen die ab donnerstag den heimischen markt erobern werden!
exklusiv verlose ich hier vorab 2 sets der mischungen an meine treue leserschaft. 

teilnehmen ? hinterlasst bis zum 5.11. einen kommentar auf diesen post und seid die ersten die losknabbern dürfen.

süsskartoffel tahini crostini 

1/2 tasse gekochte süsskartoffelwürfel mit 1/4 tasse gekochten kichererbsen, 1-2 tl tahini, 1tl lemon olivenöl, 1 knoblauchzehe, slaz und pfeffer im mixer oder mit dem pürierstab zu einer cremigen paste aufschlagen

auf geröstete ciabatta scheiben streichen , mit einem klecks ziegenfrischkäse toppen und wer mag dekoriert noch mit fritierten salbeiblättchen und/oder nach geschmack, einigen chiliflocken / ein paar tröpfchen honig oder olivenöl

Freitag, 1. November 2013

Alles im Flow

vollständig genesen vom kurzen ausflug in die welt der chemo nebenwirkungen geht das "normale" leben schon wieder weiter. freundin magda samt garten endlich wieder heile aus den ferien zurück. mit einem sack voll geschenke standen sie gestern abend zwischen lauter kleinen halloween geistern vor  der tür. in der werkstatt läuft schon die heizung warm damit die letzten vorbereitungen fürs winterleuchten am sonntag (13 - 19h in der pflanzen oase) im kuschelig warmen, abgeschlossen werden können und das vollgepfropfte wochenende mit besuchern über besuchern absolviert werden kann….
danke für alle guten genesungsgedanken , genesungssmse und mails. es hilft!