Mittwoch, 30. Oktober 2013

Es gibt sie doch

die befürchteten nebenwirkungen und so habe ich den frühen morgen hier verbracht . weil das fieber dann doch zu hoch wurde haben wir das mädchen frühstück abgeblasen und sind lieber zum liebsten arzt der welt gedüst. aufgrund übler blutwerte und hoher infektionsgefahr bleibt heute nur noch schlagen und genesen.....

Dienstag, 29. Oktober 2013

Magda zu Gast bei Emmy

heute poste ich live aus ibiza, stellvertretend für emmy, die ja heute ihre chemo hat.
in gedanken bei ihr, wissend, dass sie mehr als tapfer auch diese bravourös überstehen wird, sende ich ein paar wärmende sonnenstrahlen.




wir (magda & garten gartenpixel) mussten kölln-reisiek flugs verlassen weil uns eine fürchterliche grippe erwischt hat und diese ist, wie wir ja alle wissen reines gift für emmy. also sind wir auf nach ibiza in die wohnung von emmy um schnell zu genesen.

ich dachte, auweia, eigentlich übel für die anderen urlauber, wenn ich mich jetzt so mit meinen bazillen in den flieger setze….aber, und das macht mich immer noch sprachlos, unser netter sitznachbar, so um die 60, packt genüsslich zu 2 bechern tee sein leckeres harzer-roller-sandwich aus (richtig schön belegt so ca. 3cm dicke Stücke) und wir sind alle im flieger komatös umgefallen, mhm….hätte ich diese grippe nicht gehabt, wäre ich , glaube ich "erstunken".

… silenccio por favor
wow. das erste mal um diese jahreszeit hier und ….. es ist so verdammt still.
die insel erholt sich vom ganzen sommertrubel, was einerseits schön ist aber andererseits uns auch um unseren promenaden-laufsteg unten in san-antonio bringt.



es ist das mekka der engländer mit einem selbstbewusstesein so gross wie das burj el arab. während wirjedem fettpölsterchen den krieg erklären, packen die engländerinnen noch freudestrahlend eine fette pizza zzgl. hamburger xxl inkl. chips und kannen voll sangria oben drauf und ziehen dann kleider, hot pants und miniröcke in gr. 36 statt in ihrer eigentlichen gr. 46 an.

presswurst-fashion-week haben wir das immer genannt. ich möchte hier kurz erwähnen, ich habe überhaupt nichts gegen beleibte menschen, ich habe etwas gegen stillose, besoffene, halbnackte, beleibte menschen in stringtangas und transparenten tunikas. das tut mir weh!

shop….shop….shopping!

für emmy und mich gibt es 3 wichtige läden auf ibiza die wir immer ansteuern.

der erste ist unser persönlich guru-tempel namens SLUIZ (st.gertrudis // ctra ibiza - st.miquel km 4) 
http://sluiz-ibiza.com/
hier stöbern und staunen wir durch die hallen, hier tanken wir auf, hier rattert die birne, hier geht die kreative post ab…hier wird geplant, gekritzelt…entwickelt und wenn wir SLUIZ verlassen, dann ist es nicht mehr lang, bis euch die tollen ideen in kölln-reisiek erwarten.

           


          


der zweite laden ist natura (plaza del parque, 7) in eivissa stadt

ein laden für schnupp und schnuff, für kerzen, buddhas, für polster aus indien, für tücher und saruel hosen/shorts, für schmuckbändchen und und und …..


und der dritte laden……"oui c'est moi - we love twenty" )sant antoni, calle des progrés, 20)
hier gibt es alles für 20€, schuhe, taschen, clutches, kleider, pullis, shirts, röcke, hosen……..einfach alles was das fashionista herz begehrt. das tolle ist, jeden tag kommt neue ware. es ist eine sucht, eine reine sucht, wenn ich zum einkaufen nach unten in die stadt fahre, muss ich da rein, wie ferngesteuert!
buddha sei dank, ich habe einen freund der das versteht :-) ohmm!




selbstverständlich lohnt sich immer ein besuch bei mango (carrer de la creu, 26) und zara in eivissa stadt, hier gibt es oft wundervolle teile die es in deutschland nicht gibt. so muss der mann IMMER zu zara man (bartomeu vicent ramón, 12-14) um sich mit hosen, shirts und strickjacken einzudecken. ich düse dann meistens schnell mal rüber zu stradivarius (bartomeu de rossello, 18) um einen schnapp in sachen shirts und modeschmuck zu machen.


nach so einem shopping tag latschen wir dann völlig geschafft aber glücklich zu Ilao Ilao

(eivissa, castelar, 12) für mich das beste eis auf erden.
für emmy…..na ja, das letzte mal sagte sie ihr gehirn ist eingefroren :-)


so langsam müssen wir uns von der isla blanca verabschieden, denn am donnerstag hat uns kölln-reisiek wieder und ich meine kämpfer-emmy.


hast luego!


magda







 

Montag, 28. Oktober 2013

Vorbereitungen

heute noch mal schnell den tag gerockt und einen haufen sachen vorbereitet für den winterleuchten markt am sonntag, ich freue mich selbstverständlich über zahlreiche besucher an meinem stand :-)
das täschchen für die letzte böse schemozin morgen ist gepackt. danach geht es bergauf. die zytostatika (so heisst die chemo medizin in echt) werden "milder"  das ist doch mal was ;-) und weil das wohl so bekömmlich ist darf ich bis februar dann wöchentlich an die zapfsäule … c'est la vie ich gönn mir ja sonst nix! drum gab es zum abendessen mal was feines zu abwechslung!


quinoa gemüse pfanne mit ziegen hirten käse. der hirte war recht passabel, hätte bestimmt auch mit lotsen wurst gut geschmeckt :-) okay, ich werd albern und geh lieber zu bett meine kräfte sammeln, ist nach buddha eh schon schlafenszeit, ommh

Sonntag, 27. Oktober 2013

Sonntags in Labskaushausen

der frühe vogel kann mich mal, dachte sich emmy heute und stand nach einer kurzen und grüblerischen nacht (man sollte finger und augen von brustkrebsforen im internet lassen) noch weit vor ihm auf. während des ersten grünen tees und zwischen schnarchend herumliegenden, pelzigen mitbewohnern wuchsen im ofen schon brot und brötchen für die kommende schemo woche in ihren backformen heran



den kampf mit dem schweinehund gewonnen und durch eine wunderschöne herbstlandschaft gelaufen
dabei das wappentier der gemeinde beim fischreihern angetroffen (suchbild auf dem unteren foto) 
und auf dem heimweg



einen abstecher zur flügge gewordenen, süssen kleinen kiki am örtlichem ententeich gemacht. wo sie zur zeit in einer kolonie lebt und sicher den ganzen gieprigen erpelhaufen mit ihrem liebreiz aufmischt.


zur abwechslung ein vorzügliches, müsli freies frühstück mit buchweizen-amaranth pfannkuchen (darauf habe ich die ganze lauf strecke gebrütet) + apfelkompott, rote bete saft! einer grazia und weiteren tassen grünen tees in der sonne genossen


den ins sprichwörtlich ins wasser gefallenen nachmittagsausflug abgeblasen und stattdessen kreative küchenarbeiten verrichtet :-) bevor es zur essenseinladung von und mit der lieben carmen hierhin ging


ich war begeistert vom rotwein matjes, der köstlichen speisekarte und dem tollen ambiente. 
zum bäcker hat das zeug zum neuen lieblingsrestaurant. hattet ihr auch einen tollen sonntag?

Freitag, 25. Oktober 2013

Manchmal ist der Name auch Programm

und da sich noch jede menge beta vulgaris in der küche tummelten gab es heute mal ein lieblingsessen, dass nie ohne rote beete daherkommt :


genau das richtige zum herbsteinbruch bei schmuddelwetter und blätteralarm nach einem kundenreichen arbeitstag im neu gestalteten lädchen. und -überraschung- absolut ernährungskonform :-) 

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Weihnachtspräparation

in ländlichen regionen passiert es durchaus, dass man naturalien von ortsansässigen strebergärtnern geschenkt bekommt. so geschehen letzten donnerstag. nun musste die erntegabe ja auch entsprechend gewürdigt werden und ich zauberte aus ihr, in anlehnung an ein rezept vom lieben pu dieses carpacchio von roter beete mit kräuterseitlingen und ziegenfrischkäse. da das kuschelkätzchen heute auf dem fast food trip war und die industriell gefertigte katzennahrung den eigens für die felinen mitbewohner aufgetauten fischfilets vorzog, wurde der überschuss kurzerhand in sesam paniert und noch als wärmende zugabe auf dem carpaccio verteilt. dazu gönnte sich frau labskaus das erste glas köstlichen spanischen vino blancos . bon !


das war die erarbeitete belohnung für die wühlenden, räumenden, putzenden, schleppenden, preise klebenden, bohrenden, schraubenden leiter rauf und leiter wieder runter letzten 7 tage. 
mit einem durchaus zufrieden stellenden gesamtergebnis, wie wir hier finden. danke meinen beiden wichteln aus b. und dem besten k. u. k. haus und hof und alles monteur.













Mittwoch, 23. Oktober 2013

Fräulein Labskaus im Eimer

dafür ist das chaos in glashaus, lädchen und werkstatt heute um 21.15 h mez beendet gewesen! puh



da blieb nur noch zeit für ne schnelle suppe. dank frau perle muss in der behausung kein handschlag mehr getan werden und so geht es gleich einmal an der zahnbürste vorbei und dann postwendend unter die daunendecke.


eine fein gehackte zwiebel, 2 knoblauchzehen und 2 kleine gewürfelte karotten in etwas öl andünsten  2 gehackte französische tomaten 2 tassen hühnerbrühe dazugeben mit salz, chili und pfeffer würzen
15 minuten köcheln lassen . währenddessen scampis in kräueröl anbraten . 
löffel raus und gleich in der küche geniessen

Dienstag, 22. Oktober 2013

Winteralarm

im lädchen. nachdem es ja schon seit wochen im kopf fertig umgebaut, eingeräumt und dekoriert war komme ich nun in die reale endphase. das ist gut so, denn die power muss bis zum nächsten schemo dienstag genutzt werden und ausserdem benötige ich dringend speicherplatz in der rübe und bin froh über alles was gelöscht werden kann.
etwas durchatmen war am mittag bei der geschenkten wellness massage angesagt. mit der ganzen frei massierten energie konnte ich endlich mal ausprobieren was passiert wenn man ein stromkabel anbohrt. das licht geht einfach nur aus und auch die bohrmaschine spielt nicht weiter mit. das ist schon alles. ziemlich unspektakulär aber so konnte ich wenigstens mal wieder ein schwätzchen mit dem herbeigeeilten hauselektriker halten und auch der lichtleeren zeit im schlafzimmer wurde noch ein ende bereitet. so muss die zusammenstellung der kleidung nicht mehr  ausschliesslich an sonnigen tagen in der zeit von 10-16 uhr stattfinden und die gefahr von nicht öffentlichkeitstauglichen farbkombis ist gebannt.

und eine tolle sache am ende des tages: mehr als 5000 besucher bei emmy labskaus. ich bin überwältigt. danke euch treuen lesern. völlig ko vom power tag knips ich jetzt noch mal ein bisschen das licht vom bett aus an und aus bevor ich wegdämmere


Montag, 21. Oktober 2013

Grosser Auflauf

heute am späten nachmittag in der klinik zu infoveranstaltung "leben mit der diagnose brustkrebs"


auch tante sterni und ich haben uns auf den weg gemacht um zu luschern was die unermüdlich arbeitende breast care nurse auf die beine gestellt hat. gleich am eingang eine tüte infomaterial und einen kaffee abgegriffen. bekannte gesichter begrüsst ( natürlich, das was dran hängt) und zwischen brust- protesen und implantaten, perücken & "dessous" (eher) für die frau am ende der lebensmitte , ich berichtete ja schon in einem früheren post von den doch eher gewöhnungsbedürftigen kassen bh's noch habe ich gut lachen , ist ja noch alles dran. vielleicht renne ich denen ab märz die bude ein! gewandelt.
dr. hugendubels kurze begrüssung (hat dieser, nicht unattraktive mensch, eigentlich keine frau hat die morgens mal prüfend über sein outfit guckt ?) und einem gut gehaltenen vortrag über fatigue (gähn). ich sags ja auch immer, leute macht mehr sport! gelauscht. 
noch einen vortrag über psycho blabla bla von dr. bieker angehört, auch nicht uninteressant und sicher für viele eine hilfreiche schiene. der breast care nurse nochmals applaudiert und dann schnell die pause genutzt und uns auf französisch empfohlen, denn der magen murrte angesichts des köstlichen caterings (kleine quiche lorraines und ministrudel mit spinat und lachs und schlimme süsse dinger) leider zur zeit nicht ernährungskonform für mich :-(
ran an den herd und hühnchen und brokkoli mit möhrchen und paprika auf quinoa gemeinsam mit einer scheibe des selbstgebackenen dinkel/amaranth brot's geschlemmt. roch und mundete ebenfalls köstlich und zum dessert gibt es gleich noch einen hafer chai und einen genaueren blick in die info tüte . . . . . .








Sonntag, 20. Oktober 2013

Raus aus der Werkstatt

und hinein ins kreative wochenende zum letzten nähkurs in diesem jahr. mit am start : schönstes herbstwetter und drei nette damen mit denen ich ein fröhliches, kurzweiliges nähwochenende verbracht habe. lachtränen und wirklich tolle ergebnisse inklusive. vielleicht ein super weihnachtsgeschenk für sich selbst oder die freundin ?!




als abschluss des wochenendes gab es noch ein feines "kochclub" abendessen bei freundin uli, mit köstlicher kräuter hühnchenbrust plus sahnigem kartoffelgratin und netten tischgesprächen. die leckeren pistazienküchlein probiere ich super gerne wenn ich wieder ein wenig"normal" esse. sie sahen aber umwerfend aus und waren so schnell weg, dass ich sie gar nicht mehr fotografieren konnte.




Freitag, 18. Oktober 2013

Allerlei Weiberkram

wurde am gestrigen abend, begleitet von viel gelächter und abstrusen geschichten, bei köstlichen antipasti und secondo piattos, vino und espressi in grosser mädchenrunde ausgetauscht. für emmy gab es ne extra portion blitzideen aus aller welt und munde mit denen ich mich gleich in meine fraggle werkstatt verziehe um die sofortige umsetzung zu starten. solche abende sind eigentlich viel zu selten im leben und man muss sie viel öfter einbauen, allein des seelenheils wegen. just be :-) mädels




Dienstag, 15. Oktober 2013

Tue Gutes

und dir wird gutes widerfahren. und siehe da, ich fing ja offen gestanden schon an, diesem buddhistischen leitsatz in frage zu stellen. aber da gerade weder das wiegenfeste noch das christkind direkt vor der tür stehen, sind in den letzten wochen immer wieder nettigkeiten, einfach so ins haus geschneit. am samstag brachte der postbote ein überraschungspäckchen von der lieben kollegin sonja welches gleich in den chemo kalender eingpflegt wurde.  diesen weg hat das wunderschön verpackte, köstlich duftende päckchen, welches gestern eine liebe freundin auf dem nachhause weg vorbeibrachte, nicht geschafft es blieb in der küche hängen und die erste tasse dieses unglaublich leckeren tees wurde umgehend aufgegossen und in der nachmittagssonne genossen. dankeschön euch lieben goldigen menschen die ihr immer an mich denkt und auch dir buddha, manche dinge brauchen eben nur ein wenig länger :-)



Montag, 14. Oktober 2013

Arbeitsfrühstück . . .

. . . mit kater :-)  nach dem frühsportprogramm. mit köstlichem, vom krebs verachtetem chia müsli (nein, der kater isst feline cerealien) und der tasse schwarzen tees. inmitten von weihnachtskatalogen und weltverändernden fragen wie ; nur silberne kugeln oder auch rote? möchte sich jemand wirklich eulen in den tannenbaum hängen? sind schwarze engelflügel zu schocking? u.s.w.


ansonsten nur der alltag:  werden etwa meine wimpern dünner? hat der usb hub schon immer so rausgestanden, oder ist das erst seit ich letzte woche im modezentrum damit im drahtkorb auf tauchgang nach den besten taschen, hängengeblieben bin? wie viel körperöl wohl die chemotrockene haut noch aufsaugt? was kann ich heute mittag zu dem rest forelle essen? fenchel wäre toll! ist aber nicht da, mist. und was heute abend? was macht eigentlich die erkältete magda?
....urrgh und wäsche muss ich ja auch noch waschen.....
und der kater ist schon längst fertig und unterwegs den maulwurf kalt zu stellen. euch allen einen sonnigen tag






Samstag, 12. Oktober 2013

Greige

verhangen ist nicht nur das wetter über der herbstlichen behausung auch beim täglichen auslüften des desolaten körpers, sah es in der näheren umgebung ähnlich unprätentiös aus. das lässt leider den gesamtzustand ebenfalls ein wenig greige erscheinen. verschiebe ich also den grossen plan vom kramen und verkrümle mich mit einer kanne grünem tee, köstlichem (dunklem) milchreis in kokosmilch gekocht, mit aufgeschäumter mandelmilch und einer prise zimt verfeinert, nebst kuschelkatze und co ins kuschelgemach und hoffe auf baldige besserung




Freitag, 11. Oktober 2013

Grosses Affentheater

gestern im hause labskaus. der beste mitbewohner, zuhörer, tränentröster, kuschelexperte, reisebegleiter seelsorger (u.v.m.) von allen, ist 40 jahre jung geworden. das wurde selbstredend, ausgiebig befeiert und so gab es nach der bananen muffin schlacht am nachmittag noch ein köstliches geburtstags abendessen im kreise der familie  bei der lieben elke und dem lieben nils.
leider ist es dann eine weitere, unruhige, kurze nacht geworden. ich hoffe die momentane schlaflosigkeit sind nebenwirkungen vom letzten schemo menü und haben nichts mit dem "ernährungsausbrecher" am gestrigen abend zu tun. oder rühren am ende noch von den muffins?


auf jeden fall geht es heute gesund weiter in grün! im feldzug gegen wolke und nuss mit vegetarischen capuns (gefüllte krautstielblätter) und literweise grünem tee um power für das wochenende zu sammeln, denn da steht grosses räumen und dekorieren im gartenhäuschen auf dem programm. 











Mittwoch, 9. Oktober 2013

Kurzes Stelldichein . .

(nach einer unruhigen nacht und für meine begriffe fast schon fieber mit 37,4° und einem köstlichen frühstück mit der dienstagsfreundin)

. . . um mit der lieben wibke heute nachmittag im modezentrum um für das lädchen noch schnell ein paar kuschelige cashmere mützen :


süsse ledertäschen für mädchensachen, die tägliche pillenration, oder als restaurationskid :


und ganz wichtig in diesem herbst und winter, handschuhweiche lederclutches,  zu schoppen.


für euch ein blick ins arbeitszimmer in dem die ersten sachen fürs weihnachtsgeschäft darauf warten preisschildchen zu bekommen bevor morgen die nächste palette hier eintrifft !


da blieb nicht viel zeit für aufwendige menüfolgen und so gab es heute aus der küche, selbst gemachte kürbispommes aus dem ofen (unter beigabe von rosmarin senkt man den acrylamidgehalt!) mit gepfeffertem lachsfilet auf möhren linsen gemüse. ist in 20 minuten fertig, schmeckt und ist nicht krebskompatibel :-). leider war mir dann doch nicht nach der pfütze belohnungs rotwein, einem geschenk vom lieben benn, extra vom weingut brennfleck. das trag ich dann mal jetzt zur besten mama der welt zusammen mit dem  quinoa sakkarai pongal


Dienstag, 8. Oktober 2013

Die Quintessenz

zum heutigen dritten schemo tag hat mich meine liebste tante sterni begleitet. mein modell mit den begleitpersonen scheint bei den mitinsassen gut anzukommen und so wurde es dann zur abwechslung recht kuschelig in unserer kammer mit 3 begleitenden menschen. wenn das schule macht lässt man sicher bald raumsparende haustiere zu bei dem begrenzten platzangebot.
im anschluss wurde ich noch bei dem lässigen chefarzt, der namentlich aus einem hera lind roman stammen sein könnte, vorstellig um mir 2 haken !!! in die brust machen zu lassen, die sollen bei späterer op den weg an die stellen weisen wo nuss und wolke sesshaft waren.
ja. richtig gelesen, waren. denn laut ultraschall am heutigen tag, tusch! applaus! haben sie den rückzug angetreten und sind schon mal, brokkoli sei dank, auf die hälfte eingeschrumpft.
nuss misst nunmehr fast winzige 8 mm und wolke anmutige 12 mm. natürlich kommt das von der tollen schemo Medizin ( arztmeinung) .
tief in meinem inneren weiss ich aber, dass tolles, gesundes, krebs verpiss dich essen gepaart mit massenhaft bewegung an der frischen luft,  noch mehr positiven gedanken und nicht zuletzt eine tolle familie, viele liebe freunde und menschen die mir mit ihren positiven gedanken, briefen, gesprächen und mails, kleinen und grösseren geschenken ganz viel gute energie geben, die zwei kaputt machen.  euch allen ein ganz grosses, herzliches DANKESCHÖN !


natürlich auch im nahmen dieser beiden pelzigen mitbewohner. die auch die dunklen momente mit mir durchstehen in denen ich nicht immer auf dem tisch tanze und mir auf ihre weise versuchen zu helfen.

kleine rechenaufgabe: wenn die tumore innerhalb von 6 wochen halbiert werden können, müssten sie doch in weiteren 6 wochen im tumor nirwana sein. da wird jetzt dran gearbeitet. und heute abend gibt es ein festmahl für die dienstagsfreundin und vielleicht ja doch stolz & vorurteil :-) auf die augen.

Montag, 7. Oktober 2013

Lieber die Ente auf dem Flur . . .

. . . als das huhn im ofen? vielleicht hat jemand eine idee wie ich ihr ausreden kann ständig den inhalt der katzennäpfe zu plündern. das geräusch wenn sie in die küche läuft, lässt mich allerdings jedes mal fast vom hocker fallen vor lachen. patsch.patsch.patsch.  und entschädigt, zumindest mich, fürs ständige näpfe nachfüllen und entensachen aufwischen. gibt es enten auch als stubenreine modelle?


apropos  ofen. da geht nun nach abschluss des dauer bau projekts küche, so einiges. alles befindet sich wieder an ort und stelle und auch fräulein golightely und sir dussel sind entzückt. also demnächst wieder neue koch- und backexperimente aus emmys küche.


und gerade rechtzeitig hängt er auch endlich an der wand, der chemo kalender. prall gefüllt mit vielen spannenden Päckchen und eines davon kann ich gleich morgen öffnen, denn da werde ich wieder angepiekt und mit dem bereits bekannten schemo menü betankt. ich muss gleich schon mal tast- und schüttelproben machen um auch ja das beste päckchen zu erwischen. ich hoffe die nebenwirkungen halten sich auch diesmal im zaum, denn die werkstatt ruft und die weihnachtsuhr tickt.