Freitag, 30. August 2013

Wie viele Nodus lymphoideus passen in eine Achselhöhle


ok, ich weiche ein wenig von meinen wohl doch voreiligen schlüssen zurück. nach der entfernung von 24 lymphknoten lat. nodus lymphoideus ( wieviele hat man wohl davon) von denen 4 befallen waren musste ich gestern sowie auch heute wieder die reise nach itzehoe antreten um mich "punktieren" zu lassen. das an sich ist nicht weiter schlimm , da an entsprechender stelle auch 9 tage nach der op noch jedes fitzelchen haut total taub ist, ich hoffe die durchtrennten nerven wissen auch wie sie richtig wieder zusammenwachse müssen, nicht , dass ich mich später am hals kratze wenn es am handgelenk juckt ;-( schlimm sind nur die druckschmerzen wenn die ganze flüssigkeit auf der suche nach den fehlenden lypmhknoten unter meine haut kleinere bis mittlere stauseen bildet. ich hoffe das hört bald auf bis dahin versuche ich mich auf das neue macbook zu freuen , welches heute in meinem virtuellen einkaufskorb landete und geniesse die letzten sonnenstrahlen im garten bei  doch erheblicher abgeschlagenheit und schläfrigkeit. das mit dem positiven essen ist auch noch nicht so recht angekommen. für energiespendende ratschläge jederzeit offen, elfriede.

Mittwoch, 28. August 2013

Spaziergang?

nacht und tag 1 nach der chemomedizin seht gut überstanden. keine nennenswerte übelkeit verspürt, alles ein bisschen langsamer angehen lassen, eine kurze radtour in die stadt unternommen, liebe menschen wiedergefunden, ein nachmittagsschläfchen in der sonne gemacht, enten aus dem haus gejagt, lauter gesundes zeug gegessen und getrunken, den rasen gemäht bekommen, danke liebster bester freund!wenn das nach jeder infusion so wird,  ist das ja ein spaziergang. wahrscheinlich ist das
mit dem kinderkriegen auch gar nicht so schlimm wie immer alle behaupten!?

psst, lasst mir den glauben :-)



Dienstag, 27. August 2013

Die erste Sitzung

aufgewacht gegen 5h , die minuten und stunden wollten nicht vergehen. das taxi hat mich und mu, trotz merkwürdiger Streckenführung,  dann pünktlich in der tagesklinik ausgespuckt und da flossen sie dann doch. ganz viele krokodilstränen aber, die haben sogar dagegen eine pille
die infusionen waren ein lacher. klar zeitaufressend, nicht zu empfehlen für ungeduldige . mein usb hub arbeitet hervorragend er wird sogar gespült ! zum glück hab ich mir diese beule unter das schlüsselbein propeln lassen.
und ich konnte dem feind mittels ultraschall ins auge sehen 'wolke' und 'nuss', ihr kleinen miesen kacker, mit mir werdet ihr keinen spass haben.
man lernt ja nie aus im leben und so war mein erstaunen gross als die anderen damen auf meiner stube kh mittagessen bestellt und verzehrt haben! die themen die während der mahlzeit aus dem nebenraum an mein ohr drangen, kann man gar nicht wiedergeben! ich bin jetzt noch ganz rot.
die müssen was anders in ihren glasflaschen gehabt haben!
nach erfolgter heimreise im taxi magda, sie kannte den eindeutig kürzeren weg haben wir schon mal
neue süsse kleine mac books gescannt, denn meines ist in den krankenhauskatakomben
für immer verschollen.


Sonntag, 25. August 2013

Ruhe vor dem Sturm

in 35 stunden kommt die erste chemo bombe auf mich zu und von minute zu minute wird mir mulmiger. ich versuche mir eine runde mutmach bilder ins hirn zu implizieren das gelingt aber auch nur vorübergehend.
ich denke angestrengt nach was ich morgen, an meinem letzten tag, noch machen soll?
rasenmähen ? vorübergehende haarpracht kaufen? schlemmen? arbeiten ? joggen ? einkaufen ?  betrinken ? marmelade einkochen? schreibtisch, keller, garage aufräumen ?
so viele dinge von denen ich nicht weiss wann ich sie das nächste mal tun kann oder möchte.
ich denke mal ich versuche es mit obiger reihenfolge :-) zum ausruhen von den letzten aktivitäten wird sicher in den nächsten monaten ausreichend zeit zur verfügung stehen.
wie rief die schwester von station 4 gestern morgen aufgeregt ins telefon, als ich wissen wollte ob ich wegen eines jobs den drainage schlauch auch erst am sonntag ziehen lassen könne, "sie können doch mit der drainage nicht arbeiten gehen !!!" möglich ist eben alles. ich werde von meinen letzten aktivitäten als mensch berichten .

Freitag, 23. August 2013

Schlecht genäht

zu hause angekommen stellte ich als erstes fest , dass ich in meinem tabletten rausch mein ibook auf zimmer 4 vergessen hatte. wenn das nicht die antwort auf mein schokokesgekrümel ist, hoffe ich sehr, dass es sich wieder anfindet.
beim versuch mir den schreck über den verlust gemeinsam mit dem krankenhausmief zu entfernen sah ich es dann im spiegel. ich sehe unter den achseln aus wie eine sehr schlecht zusammengeflickte schweinehälfte ?!
das ist eindeutig zuviel für einen tag ich schnapp mir jetzt die kuschelkatze und verkriech mich mit den schmerztabletten im bett.

foto vom empfangskomitee

Ab nach Hause

nachdem ich gestern dann doch noch hier festgehalten wurde (ich scheine positiv für den unterhaltungsfaktor auf der station zu sein) kann ich nach einer weiteren recht schlaflosen nacht, die erste habe ich lesend im andachtsraum neben unserer station verbracht und dem lieben gott seine stühle mit schokokeksen vollgekrümelt, wir hatten mitunter auch eine recht anregende unterhaltung in deren verlauf mir leider immer noch nicht gewahr wurde weshalb ich das hier alles mit machen soll, nun endlich nach hause.

Mittwoch, 21. August 2013

Hallo Wach

gefühlte 20 mal hatte ich in gedanken den koffer gepackt und die klinik verlassen und meine stimmung schwankte zwischen krokodilstränen und den infusionständer an die wand werfen als sich am morgen meine für 10.30 uhr geplante op bis weit nach 14 uhr hinausschob.
aber ich wurde dann doch aufgebracht schnatternd gegen halb drei in den op geschoben.
aus dem ich dann ein paar stunden später, natürlich mit den allergieauslösenden Pflastern an teilweise empfindlichen stellen zugeklebt, wieder in mein zimmer geschoben wurde.
pflaster wurden wieder entfernt (ich weiss gar nicht wie oft ich in den letzten tagen immer wieder betont habe, daß ich allergisch reagiere?) meine wunden geleckt Mu und Freundin Magda warteten mit dem bestellten Essen auf, denn wie ich vermutete verbarg sich auch heute kein gourmet essen under der abendlichen Futterhaube.
so hoffe ich denn , dass die nacht mit den überall aus mir herausschauenden schläuchen und stöpseln und der zwar immer noch recht stummen dafür aber ebenfalls vor schmerzen stöhnenden zimmergenossin meine vorerst letzte in diesem etablissement bleibt.

Dienstag, 20. August 2013

Die Letzte Nacht

im neuen dress liege ich hier im krankenhaus bett und schaue zu wie die sonne hinter dem hubschrauber landeplatz untergeht. dem  lieblings bh habe ich lebe wohl gesagt. die schlafpille wartet auf ihren einsatz.
alle untersuchungen des heutigen tages sind heil überstanden. manche davon muss man nicht ein zweites mal über sich ergehen lassen. wer hat schon gerne radioaktive brüste? vielleicht leuchten sie mir heute nacht ein wenig mut zu ?!

Neues aus der Anstalt

nach 2 stunden aufnahmemarathon ein erster blick aus zimmer 4 !

Montag, 19. August 2013

letzte abwechslung

da ich leider vergass eine "krebs auszeit versicherung" abzuschliessen muss ja auch ein wenig gearbeitet werden um das katzenfutter zahlen zu können. darum ging es am wochenende nach dänemark auf die suche nach neuigkeiten für shop und lädchen


bevor ich am abend mein kleines klinik köfferchen packen muss.
wieder zu hause wurde ich dann noch vom neuen fusskleid überrascht. wenn's auf dem kopf schon kalt werden wird dann wenigstens warme mauken :-)


Freitag, 16. August 2013

das grosse krebsessen

am vormittag termin in der onkologie. freundin magda ist zum glück mit am start. auf der station sitzen in allen zimmern krebsis rum. ich kann mich des eindrucks nicht erwehren, dass wir den altersdurchschnitt ins unermessliche senken und dafür den glam faktor nach oben schnellen lassen.
es ist wirklich eher gruselig und mir wird schon wieder flau im magen. ich werde noch mal über alle risiken und nebenwirkungen der therapie aufgeklärt aber was soll ich machen da ich den notausgang noch nicht gefunden habe muss ich da wohl jetzt irgendwie durch.

heute abend steht zum glück noch das grosse krebsessen für liebe freundinnen auf dem programm. 

Fine Food
bon appetit

Donnerstag, 15. August 2013

zeit für veränderungen

haare. ja die werden sicher ausfallen. ich komme ihnen schon mal ein stück entgegen. zum glück gibt es freundinnen die das auch abends spät noch super erledigen. danke

Mittwoch, 14. August 2013

zweiter untersuchungstag


wieder klingelt der wecker um 6h, heute kommt zur unterstützung meine mu mit. die familie muss sich ja langsam auch eingewöhnen :-) ich werde zum ersten mal zum castor transport gemacht mir wird eine radioaktive infusion gegeben damit man 2 stunden später meine knochen auf dem röntgenbild besser sehen kann. das röntgen geht schnell ist ein wenig als wenn man in der heissmangel liegt.
befund . es hat nichts gestreut
wir sind dann schnell in die stadt gefahren um uns mit shoppen abzulenken und nun habe ich schon mal mein krankenhaus outfit

Dienstag, 13. August 2013

erster untersuchungstag

fffffftttt. der wecker hatte mich nach kurzer nacht um 6h geweckt und es wurde ein ganz schöner marathon. röntgen , glibber ultraschall untersuchungen , gespräche mit anästhesistin und chirurgin, mir lief ein gruselschauer nach dem nächsten über den rücken je mehr ich erfuhr was man hier mit mir anstellen wird. ich habe noch nie verstehen können wie menschen gerne arzt werden wollen?!
ein medikamenten port wird direkt unter meine haut gesetzt irgendwo unterhalb vom hals , ich hatte gedacht man hätte einen sichtbaren plastik verschluss so wie bei einem schwimmtier nun wird dann wohl jedesmal durch die haut gestochen für diese chemo.........
ich habe dann auch schon gleich den ersten bh mitbekommen den ich in den nächsten monaten tragen muss. einen weiteren in schwarz habe ich auch gleich bestellt, echt scharfe couture.
wenn man vielleicht die knöpfe abtrennt und durch schönere ersetzt und vielleicht ein bisschen ............mir wir schon was einfallen ;-)

Freitag, 9. August 2013

meine vorerst letzte reise?

nach kurzem zögern habe ich schnell einen flug nach paris gebucht um bei meiner cousine in frankreich noch mal kraft zu tanken und ihr alles zu erzählen. wer weiss wann ich da wieder hin komme? morgen geht es los am montag mit der letzten maschine retour damit ich mich ab dienstag dem untersuchungskarussel im kh unterziehen kann.
in meinem kopf stellt sich ein wenig ruhe und ordnung ein. ich denke ich werde mich 6 monate aus meinem leben ausklinken und diese krankheit bekämpfen. ich habe einen lässigen arzt und ein gutes gefühl bei der wahl meiner klinik. ich lasse die dinge auf mich zukommen.

Mittwoch, 7. August 2013

der tag der wahrheit

12h mit freundin magda im krankenhaus. ja es ist krebs. 2 kleine tumore haben sich unerlaubterweise in meiner linken brust platz gmacht. zum "glück" ein ganz häufig vorkommender krebs. na wenigstens das.
nachmittags noch die famile und den hausarzt und den rest der freunde in kenntnis gesetzt.
ich denke ich benötige ein t-shirt: 1x drücken 2€ , fest drücken 3€ mit kuss 5€ !

Dienstag, 6. August 2013

der tag danach

es ist dienstag abend und es ist immer noch grosses karussell in meinem kopf. die engsten freundinnen sind informiert , es sind tränen geflossen, ratschläge erteilt, kraft gespendet.
ich habe unheimlich viel geschlafen, macht einen das wissen um ein krankheit kränker?
vielleicht sagen sie mir ja morgen , dass es nichts schlimmes ist..............

Montag, 5. August 2013

ein ganz normaler montag?



montag morgen 7h. ein ungutes gefühl, dass mein leben sich heute auf den kopf stellt , stellt sich ein.
montag mittag 12h. meine erste mammografie. ist gar nicht schlimm, was die frauen immer so reden.
montag mittag 13h. auf der gyn. ambulanz um gewebeproben aus meiner brust entnehmen zu lassen. in meinem kopf ist ein einziges rauschen. ärzte, schwestern, zimmer - ziehen völlig unkoordiniert an mir vorbei..............
montag abend, irgendwie bin ich nach hause gekommen und soll nun bis mittwoch warten , auf die ergebnisse.

Sonntag, 4. August 2013

impressum

Emmy Labskaus 
emmylabskaus@gmail.com
Urheberrecht  

Alle auf dieser Seite und auf meinen Social Media Kanälen veröffentlichten Texte und Bilder 
sind von mir erstellt, Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Inhalte und Werke 
auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, 
Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen 
der schriftlichen Zustimmung des  Autors.  Die Betreiber der Seiten werden stets die Urheberrechte 
anderer beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückgreifen.
Haftung für Inhalte
Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und 
Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter bin ich 
gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen 
verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, 
übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu 
forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder 
Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. 
Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten 
Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden 
wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Die Seite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss haben. 

Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der 
verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. 
Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. 
Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche 
Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung 
nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.
Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne eine Angabe personenbezogener Daten möglich. 
Soweit auf diesen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) 
erhoben werden, erfolgt dies – soweit es möglich ist– immer auf freiwilliger Basis. Ich gebe Ihre Daten 
ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weiter. Außerdem weise ich darauf hin, dass die 
Datenübertragung im Internet (wie beispielsweise bei der Kommunikation über E-Mail) Sicherheitslücken 
aufweisen kann. Denn ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. 
Ich widerspreche hiermit ausdrücklich der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten 
Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und 
Informationsmaterialien. Die Betreiber dieser Seiten behalten sich ausdrücklich vor, im Fall der 
unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, rechtliche Schritte einzuleiten.